Erzgebirge

Die erweiterte Erzgebirgsregion

Das Vorhaben rECOmine stützt den notwendigen Strukturwandel im Erzgebirge. Die Region hat nicht nur das Ende des klassischen Bergbaus und den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft Ende des letzten Jahrhunderts erlebt, sondern auch das absehbare Ende der Großprojekte in der Altlastensanierung zu verkraften. Die Region ist somit dringend auf neue und nachhaltige Entwicklungsperspektiven angewiesen. Dafür werden vorhandene Anlagen und Materialquellen in der Region für Versuchszwecke und Pilotlinien genutzt.

Die erweiterte Region des Erzgebirges grenzt im Osten an die Elbe, im Süden an die Städte Usti nad Labem, Most, Chomutov, im Westen an die Stadt Klingenthal und im Norden an die Städte Zwickau, Chemnitz und Freiberg. Die topographische Karte basiert auf Daten von: Esri, GEBCO, DeLorme und NaturalVue.