Startprojekt 1

Strategieweiterentwicklung in recomine-Bündnis

Das Vorhaben basiert auf dem recomine Konzept und hat die gemeinsame Weiterentwicklung der Strategie des recomine-Bündnisses zur Aufgabe. Das Projekt ist eines der drei von Beginn der Umsetzungsphase an geförderten Startprojekte in recomine und beinhaltet alle relevanten Aktivitäten zur Weiterentwicklung der Strategie sowie dem Aufbau einer langfristigen und anpassungsfähigen Struktur des Netzwerkes, die in der Lage ist über die Förderung hinaus, auf die Anforderungen des Weltmarktes strategisch zu reagieren. Dabei steht auch die strategische Auswahl und Vorbereitung der Entwicklungsstandorte als Reallabore zur Bearbeitung technischer sowie gesellschaftlicher Fragestellungen im Fokus. Zudem wird die Marktsituation hinsichtlich der Innovationen des Netzwerkes stetig analysiert und bewertet, um das Netzwerk strategisch auszurichten und die Kompetenzen an die Anforderungen anzupassen (Identifikation neuer Partner). Die grenzübergreifende Vernetzung zur Tschechischen Republik wird als ein wichtiges strategisches Element zur Stärkung des Netzwerkes ausgebaut. Eine zu erarbeitende Kommunikationsstrategie soll die interne Kommunikation im Sinne der Vision von recomine optimieren und nach außen einen Beitrag zur weltweiten Vermarktung der regionalen Lösungen leisten. Die langfristige Organisationsform (Verein/GmbH/etc.) sowie Netzwerkziele und Ausrichtung werden mit den Partnern in Strategieworkshops erarbeitet.

Überblick

  • Laufzeit
    01.08.2019 bis 31.07.2022
  • Pseudonym
    recomine-Strategie
  • Projektart
    Strategie / Weiterentwicklung Netzwerk

Kontakt

Philipp Büttner

Telefon: +49 351 260 4417

Zurück

Aktuelles

Das 72. Freiberger Universitätsforum bietet vom 07. Bis zum 09. Juni ein spannendes Programm über die Transformation zu einer modernen klima- und umweltgerechten Gesellschaft. Das Programm beinhaltet spannende Informationen über Forschungsarbeiten zur Abfallvermeidung und zur Ressourcengewinnung und –Verarbeitung. Mitgliedern und Interessierten des recomine-Bündnis seien die Fachkolloquien FK 2 (Bergbau und Wasser), FK 5 (Technologien zur Gewinnung kritischer Metalle aus primären und sekundären Ressourcen), und das virtuelle Kurzkolloquienprogramm (KK) besonders empfohlen. Das recomine-Koordinationsbüro freut sich auf das spannende Programm!

Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung werden die Ergebnisse der gleichnamigen DERA-Auftragsstudie vorgestellt. Die inzwischen dritte Version der Studie „Rohstoffe für Zukunftstechnologien“, die von Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) überarbeitet wurde, ermittelt den Rohstoffbedarf für 33 Zukunftstechnologien für das Jahr 2040. Treiber für die ausgewählten Technologien sind Megatrends wie Dekarbonisierung und Digitalisierung.

Anmeldung und das Programm zur Veranstaltung finden Sie auf der Veranstaltungsseite: www.rohstoffe-zukunft.de.
Die Teilnahme an der 2,5-stündigen Veranstaltung ist kostenlos.

Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) wird mit dem Herrn Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und interessierten Gästen am 9. September 2021 ab 10.00 Uhr gemeinsam Geburtstag feiern. Die Zahl 10 spielt sowohl für das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, als auch für das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) eine wichtige Rolle. Denn neben der 10-jährigen Zugehörigkeit des Zentrums zur Helmholtz-Gemeinschaft, kann das HIF mittlerweile auf 10 sehr erfolgreiche Jahre am Forschungsstandort Freiberg zurückblicken. Am 9. September wird auch das neue Metallurgie-Technikum eingeweiht. Die Entwicklung eines einzigartigen Campus für Ressourcentechnologie und Nachhaltigkeit schreitet am HIF stetig voran. Das HIF möchte diesen Fortschritt feiern und lädt Sie ganz herzlich dazu ein!

Das neue Technikum am HIF. ©HZDR/599Media

Kann das Recycling von Bergbauabfällen zu einem neuen Geschäft werden? Dies war die Hauptfrage, die in dem vom Horizon2020 NEMO-Projekt am 27. April 2021 organisierten Online Event  angesprochen wurde.

Mitschnitt des Event ist hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=5gKXbOik3dc

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Projektes Nemo (https://h2020-nemo.eu/2021/03/11/recycling-mining-waste-a-new-business-april-27-2021/).

Die Veranstaltung fand in Englisch statt.